Amann Girrbach

B2B Commerce in der Dentalindustrie auf Basis von Spryker

Als Full-Service Anbieter bietet Amann Girrbach Systemlösungen im Bereich der digitalen Dentalprothetik. Mit Sitz in Vorarlberg ist das Unternehmen bereits in über 90 Ländern aktiv.

Auch das Thema Digitalisierung treibt der Innovationsführer durch eine auf Spryker basierende, digitale Vertriebsplattform konsequent voran.

4 Monate

Projektdauer

10

Projektmitarbeiter:innen

3 Monate

zum finalen MVP-State

Gemeinsame Challenge

In einer ca. 2-monatigen Anforderungsphase mit fünf Workshoptypen wurde ein gemeinsames Zielbild, sowie ein Common Sense unter den verschiedenen Stakeholdern ausgearbeitet. Die vorhandene Produktdatenstruktur aus dem ERP wurde über die Ausarbeitung eines Datenmodells und entsprechende Mappings, sowie Datenanreicherungen auf das Produktdatenmodell von Spryker ausgerichtet.

Spezielle Anforderungen wurden hinsichtlich Datenaktualität aus einer Kombination des Zugriffs auf persistierte Daten und Ad-hoc Webserviceabfragen umgesetzt. Versandkosten und Versandmethoden wurden an den bindenden Kalkulationen und vorhandenen Logistikprozessen ausgerichtet.

In diesem agilen Projekt wurden zunächst Timing und Budget fixiert und anschließend kontinuierlich der Scope entlang der Kundenanforderungen erarbeitet.

In zweiwöchigen Sprints erfolgte der Abgleich zwischen TOWA und Amann Girrbach und ermöglichte so die fortlaufende Adaption am finalen Produkt.

Das gemeinsame Ziel war es innerhalb von acht Sprints live gehen zu können und die ersten Orders von definierten Testkund:innen zu ermöglichen. Während die ersten Kund:innen bereits bestellten, wurden weitere Integrationen, Optimierungen und Tests implementiert. Bereits sechs Wochen später konnten wir die nächste Kundengruppe onboarden. Seither wird die Plattform laufend weiterentwickelt und ausgerollt.

Mit Spryker hat Amann Girrach auf ein modulares und skalierbares Commerce Framework gesetzt, das ideal auf spezifische Anforderungen und Geschäftsprozesse ausgerichtet werden kann.

Über die Nutzung des Spryker PaaS Hostings wurde eine ideale technische Basis für die gezielte Weiterentwicklung über continuous integration (CI) und Nutzung von Skalierungsoptionen geschaffen. Mit tideways wurde ein Monitoring Tool zur Identifizierung von Performance-Engpässen und Echtzeitfehlererkennung in das Projektsetup integriert. Als leistungsfähiger Suchindex wurde elasticsearch, welche standardmäßig mit dem Sprykerpaket ausgeliefert wird, integriert.

Die verwendeten Technologien im Überblick

📁

Datenmodellierung

Spezifikation eines Datenmodells auf Basis der vorhandenen Produktdaten im ERP und entsprechende Erweiterungen.

🔌

ERP Datenintegration (Sage)

Preis- und Bestandsabfrage, teils zur Persistierung, teils in Form von Live-Requests.

🤝

Kundenindividuelle Preise

Umsetzung von kundenindividuellen Preiskatalogen und Update-Zyklen.

🧮

Berechnung der Versandkosten

Einrichtung von Mindermengenaufschlägen und parametergesteuerter Versandkostenberechnung.

📦

Versandkostenlogik

Umsetzung einer Logik für Standard- und Expressversand in Abhängigkeit zum Artikelgewicht.

🔛

PIM Integration (Akeneo)

Datenintegration und Spezifikation von Workflows zum Produktdatenimport und Updateprozessen

Spryker Commerce Plattform

Über den Key Value Store werden persistierte Preis- und Bestandsdaten im Frontend zur Verfügung gestellt. Diese auf schnelle Verfügbarkeit ausgerichtete Datenhaltung wird mit Ad-hoc Abfragen gegen das ERP ergänzt, um für kritische Daten Aktualität garantieren zu können. So werden die Preise beispielsweise im Warenkorb nochmals als Liveabfrage aus dem ERP gezogen, um eventuelle Preisaktualisierungen zu berücksichtigen.

Die Middleware fungiert im Projektsetup als zentrale Datendrehscheibe, der darüber hinaus die Funktion eines Quality-Gates zukommt. So werden fehlende oder invalide Werte durch das Setzen von Fallback-Werten abgefangen, um eine korrekte Darstellung von Produkten im Frontend sicherzustellen.

🔥 Projekte, auf die wir stolz sind

Beispiele & Referenzen aus vergangenen Projekten