Loading...

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Die von Ihnen gesendete Nachricht wird selbstverständlich streng vertraulich behandelt. Wir melden uns dann so rasch wie möglich auf Ihr Anliegen.

Ihr Download steht bereit

Geben Sie uns bitte ein paar Infos zu Ihrer Person bekannt. Die Präsentation wird im Anschluss an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse gesendet.

Daimler UI/UX Consulting

Designing User Experience and User Interface

Daimler UI/UX Consulting

Der Auftrag

2017 durften wir ein spannendes UX-Projekt für einen der größten deutschen Autohersteller umsetzen. Im Laufe der 6 Monaten intensiver Arbeit wurde eine interne Wissensdatenbank entwickelt, die sich neben der hohen erlebten Nutzungsqualität, durch Einfachheit der Benutzung und spielerischen Ansatz auszeichnet.

Daimler
Fakten
Umsatz

153.261 Mio. Euro

Mitarbeiter

282.488

Marktkapitalisierung

73,44 Mrd. Euro

EBIT

12.902 Mio. Euro

Zentrale

Stuttgart, Deutschland

Background

Das Besondere am Projekt war die äußerst agile Arbeit in virtuellen Teams mit über 30 Personen aus 7 verschiedenen Teams, hoher Zeitdruck und kontinuierliches Abstimmen bzgl. der Machbarkeit. Gemeinsam mit dem IT-Partner Reply wurde innerhalb von 10 Sprints zu je 3 Wochen ein modernes, hochperformantes Tool realisiert.

Personas

Im ersten Schritt waren Ermittlung und klare Formulierung von UX-Anforderungen groß geschrieben. Dafür wurden Personas definiert, die in abstrakter Weise die Endnutzer sowie ihre Ziele, Erwartungen, Charaktereigenschaften und Frustpotenzialen darstellen. Mithilfe der Personas hat man Schlüsselfunktionen identifiziert, die Nutzergruppen benötigen (Nutzung der Volltextsuche, Merkzettelfunktion, Speicherung einer Suchanfrage etc.) sowie ihre Motivation und Touchpoints zum System.
Daimler Personas

Wireframing

Im Laufe dieser Phase wurden aus der Bestandsaufnahme UX-Themenbereiche (Suchergebnis, Kategorisierung, kontextbezogene Bereiche, Browsing ohne Suche, Suchen innerhalb von Suchergebnissen / Filtering) extrahiert und in Form von Wireframes zu Papier gebracht. Der Fokus lag dabei daran, das Interaktionskonzept zu überprüfen. Skizzenähnlich wurden die wichtigsten Features und Bausteine des Tools dargestellt: Suchergebnisse in der Kachel- / und Listenansicht, Filterfunktion, AutoSuggest, Erweiterte Suche, Merkzettel ect.
Daimler Wireframes

User Testing

Nachdem das Prototyping abgeschlossen war, wurden mithilfe von Reply´s UX Experten Nutzertests mit realen Mitarbeitern durchgeführt. Dabei hat man das tatsächliche Verhalten der User beim Interagieren mit dem Tool beobachtet und das System im Bezug auf Erlernbarkeit, Effizienz und Benutzerzufriedenheit auf Probe gestellt. Im Vordergrund stand dabei Usability Problembereiche aufzudecken und Optimierungsvorschläge für die gesamte User Experience zu formulieren. Die wichtigsten Kriterien waren dabei die Anzahl von Klicks bis zum Suchergebnis, Erkennbarkeit der Buttons, Möglichkeit ohne Hilfe zu gewünschten Informationen zu kommen (und potentielle Abbruchstellen) und last but not least the “joy of use” – Spaß beim Interagieren mit dem Tool.

Daimler Testing

Design

Bei der visuellen Gestaltung des Systems standen ein durchdachtes Navigationskonzept und eine positive User Experience im Vordergrund. Für die Desktop-Ansicht wurde ein exploratives UI-Konzept entwickelt, welches dem User erlaubt Einträge sowohl als Kachel- als auch als Listenansicht mit Filterfunktion darstellen zu lassen. Je nach Informationsbedarf bzw. Quellenkenntnis kann sich der User inspirieren lassen, oder aber auch über das Suchfeld oder die Erweiterte Suche gezielt nach Dokumenten suchen. Ein großes Highlight ist die Flexibilität des Systems hinsichtlich der Anbindung neuer APIs und der Integration von neuen Content-Angeboten.

Eine wichtige Anforderung an das Screendesign bestand darin, den Wiedererkennungswert der Marke zu behalten. Die Neuinterpretation des Corporate Designs hat dem visuellen Erscheinungsbild des Tools einen modernen Touch verliehen.

daimler-design

Tech Stack

  • Das Frontend wurde auf Basis des progressiven Frameworks vue.js aufgebaut. Das Framework bietet alles, was eine moderne Web- oder mobile Anwendung benötigt: Performance, Zugänglichkeit und Vielseitigkeit.
  • Das Backend basiert auf dem PHP-Framework Symfony, welches sich durch hohe Sicherheit und Performance und Schnelligkeit in der Umsetzung auszeichnet.
  • Als Suchtechnologie wurde im Projekt eine Suchmaschine aus dem Open Source Bereich Elasticsearch verwendet, auf die aufgrund ihrer enormen Performance & Skalierbarkeit.
daimler-tech-stack

previous

Tourismusverband Gesäuse

Tourismusverband Gesäuse

next

Hotel Sans Souci

Sans Souci