Loading...

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Die von Ihnen gesendete Nachricht wird selbstverständlich streng vertraulich behandelt. Wir melden uns dann so rasch wie möglich auf Ihr Anliegen.

Ihr Download steht bereit

Geben Sie uns bitte ein paar Infos zu Ihrer Person bekannt. Die Präsentation wird im Anschluss an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse gesendet.

What is Innovation all about?

Innovation
TOWA Mitarbeiter Tobias Bilgeri

Written By
Tobias Bilgeri


| 4 Min. Lesezeit

Bedeutet Innovation, dass der Kunde zufrieden ist? Ist eine gute Idee gleich eine Innovation? Oder entspricht ein neu erfundenes Produkt einer Innovation?

“Innovation is widely regarded as the single most important ingredient in today’s economy.” so der Entrepreneur Faisal Hoque in einem Fast Company Interview. Dementsprechend schimpfen sich junge, dynamische Unternehmen immer häufiger die agilsten und innovativsten Player auf dem Markt zu sein.

Was bedeutet Innovation nun eigentlich? Heißt Innovation, dass der Kunde zufrieden ist? Heißt Innovation, ein neues Produkt erfinden zu müssen oder ist eine gute Idee gleich eine Innovation? Diese Fragen möchte ich in den folgenden Zeilen beantworten.

Innovation beeinflusst nicht nur globale Volkswirtschaften und Geschäftsmodelle, sondern auch die Lebensqualität der Menschen. Innovation hat die Art und Weise verändert, wie Menschen leben, arbeiten und Geschäfte betreiben. Allerdings ist Innovation nicht gleich Innovation. Für Unternehmen bestehen zwei verschiedene Herangehensweisen, sich mit Innovation auseinanderzusetzen und sich darauf zu konzentrieren: Sustaining Innovation und Disruptive Innovation.

Sustaining Innovation

Fortlaufende Innovation widmet sich bereits bestehender Produkte und versucht diese im Hinblick auf ihre Performance zu verbessern. Es werden keine neuen Märkte kreiert, allerdings werden die Werte bestehender Märkte verbessert und weiterentwickelt. Innovationsexperte Clayton Christensen definiert Sustaining Innovation wie folgt:

“A sustaining innovation targets demanding, high-end customers with better performance than what was previously available. Some sustaining innovations are the incremental year-by-year improvements that all good companies grind out. Other sustaining innovations are breakthrough, leapfrog-beyond-the-competition products. It doesn’t matter how technologically difficult the innovation is, however: The established competitors almost always win the battles of sustaining technology. Because this strategy entails making a better product that they can sell for higher profit margins to their best customers, the established competitors have powerful motivations to fight sustaining battles. And they have the resources to win.”

Disruptive Innovation

Im Gegensatz zu fortlaufenden Innovationen helfen disruptive Innovationen neue Märkte und Wertschöpfungsnetzwerke zu kreieren. Disruptive Innovation kann mit „störende Innovation“ übersetzt werden. Was bedeutet, dass sich diese Art der Innovation störend auf bereits bestehende Märkte auswirkt und diese aufbricht um neue Wege einzuschlagen.

Disruptive Innovationen legen ihren Grundstein bereits im Geschäftsmodell von Unternehmen und nicht in deren angewandten Technologien. Diese Unternehmen konzentrieren sich vor allem auf Nischenmärkte in denen die Gefahr des Scheiterns besteht. Dieses Risiko bietet gleichzeitig die größte Chance für disruptive Ansätze. Die bestehenden Marktteilnehmer neigen in der Regel dazu Innovationen nicht aktiv voranzutreiben, da die Gefahr des Misserfolges besteht. In der Harvard Business Review beschreibt Clayton Christensen Disruptive Innovation mit folgenden Worten:

“Disruption describes a process whereby a smaller company with fewer resources is able to successfully challenge established incumbent businesses. Specifically, as incumbents focus on improving their products and services for their most demanding (and usually most profitable) customers, they exceed the needs of some segments and ignore the needs of others. Entrants that prove disruptive begin by successfully targeting those overlooked segments, gaining a foothold by delivering more-suitable functionality—frequently at a lower price. Incumbents, chasing higher profitability in more-demanding segments, tend not to respond vigorously. Entrants then move upmarket, delivering the performance that incumbents’ mainstream customers require, while preserving the advantages that drove their early success. When mainstream customers start adopting the entrants’ offerings in volume, disruption has occurred.“

Innovative Geschäftsmodelle

Ein gutes Beispiel für disruptive Innovation war die Einführung des Apple iPods. Apple schaffte es, ein starke Technologie mit einem bahnbrechenden Geschäftsmodell zu verschmelzen. Die Paarung zwischen Hardware, Software und dem angebotenen Service bescherte dem Unternehmen zwar Rekordgewinne, die eigentliche Innovation steckte allerdings im sehr simplen Prozess des Musikdownloads. Dieses Geschäftsmodell kombinierte intigrierte Hardware, Software und Services mit dem damaligen „low-profit“ iTunes und dem „high-profit“ iPod.

Bekannte Geschäftsmodelle mit disruptiven Ansätzen lassen sich in vielen Branchen feststellen.

  • Wikipedia veränderte die Art der Recherche grundsätzlich.
  • NETFLIX ist mit ein Grund für das regelrechte Videothekensterben.
  • UBER macht derzeit Taxifahrern das Leben schwer.
  • Und unter airbnb leiden Hoteliers weltweit.

Ein disruptives Geschäftsmodell kann attraktive Gewinne generieren, jedoch sollten Organisationen nachhaltige Innovationen zugunsten von „Störungen“ nicht vernachlässigen. Nachhaltige Innovation kann dazu beitragen, dass junge Unternehmen durch verbesserte Technologien und Produkte wächst. Gleichzeitig hilft sie etablierten Unternehmen dabei Produktfeatures kontinuierlich zu verbessern. Sobald aber die Lebensfähigkeit eines Produktes sichergestellt ist, sollten sich Unternehmen mit potentiellen Disruptions in anderen Geschäftsbereichen befassen.

TOWA Mitarbeiter Tobias Bilgeri

Tobias Bilgeri

Online Marketing Manager

Online Marketing Manager für Kundenbetreuung, Social Media Marketing sowie SEO & SEA zuständig.
E-Mail senden