Loading...

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Die von Ihnen gesendete Nachricht wird selbstverständlich streng vertraulich behandelt. Wir melden uns dann so rasch wie möglich auf Ihr Anliegen.

Ihr Download steht bereit

Geben Sie uns bitte ein paar Infos zu Ihrer Person bekannt. Die Präsentation wird im Anschluss an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse gesendet.

#StracheVideo

Das politische Beben in der Sprache der Hashtags

TOWA Mitarbeiter Jack Streatfeild

Written By
Jack Streatfeild


| 3

Das Video rund um den Ibiza Trip zweier österreichischen Spitzenpolitiker löste nicht nur in der analogen Welt ein Beben aus. Auch im digitalen Medium gingen die Wogen hoch. Mit Hilfe der Kollegen Twitter und Hashtag haben wir die Geschehnisse für euch mal genauer unter die Lupe genommen.

Letzten Freitag, den 17. Mai um 18:00 Uhr wurde von der Süddeutschen Zeitung und dem Spiegel ein Video veröffentlicht, welches die sogenannte “b’soffene Gschicht” zweier österreichischer FPÖ Spitzenpolitiker auf der spanischen Insel Ibiza zeigt. Das Video löste nicht nur in der Politik ein Beben aus, nein, auch im Internet ist die Bombe ordentlich eingeschlagen. Daher werden wir hier die Politik in Tweets und Hashtags übersetzen und uns mal anschauen, wie sich die “b’soffene Gschicht” im Internet entwickelt hat und was die federführenden Driver waren, welche die User beeinflusst haben.

Wir haben uns also den Social Media Kanal Twitter geschnappt und mal nachgestöbert was sich innerhalb der ersten anderthalb Tage getan hat. Dafür haben wir den Hashtag #StracheVideo, einem der wohl gängigsten der letzten Tage, getrackt. Allein in den ersten 32 Stunden wurden 17 Tausend Tweets gepostet und diese wiederum 46 Tausend mal von anderen Usern weiter getweetet. Nach nicht einmal einer Stunde wurden dann bereits im Fünf-Minuten-Takt beachtliche 80 Tweets rausgehauen. Erst am Abend als man sich dem Nachtleben oder dem Bett zugewandt hatte beruhigte sich die Lage wieder.

Am nur allzu bekannten ”Tag danach” legte die Twittergemeinde wieder frühsportlich los und bereits um 9 Uhr morgens wurden alle 5 Minuten 50 Tweets versendet. Vor Mittag waren es dann schon über 100! Aber es war kurz nachdem der, jetzt ehemalige, Vizekanzler HC Strache seinen Rücktritt erklärte, dass den Twitterern vom ganzen Getippe fast die Finger von den Händen fielen. Innerhalb einer viertel Stunde hat das weiße Vögelchen auf dem hellblauen Hintergrund 880 Mal gezwitschert!! (Man stelle sich vor das passiert analog in der Natur, die fliegenden Zweibeiner würden ja reihenweise vor Erschöpfung vom Baum fallen.)

Daraufhin beruhigte sich das Gemüt vorübergehend, ehe der Bundeskanzler verkündete, was schon viele auf Twitter verlangt hattenen…#Neuwahlen! Erneut schoss die Tweetkurve in die Höhe, zwar nicht mehr ganz so hoch wie beim ersten Peak, trotzdem wurden in kürzester Zeit über 500 Posts veröffentlicht. Mit den Tweets stiegen auch die Hashtags #kurz und #neuwahlen sehr stark, stärker wie alle anderen, an und implizieren so excellent die Thematik des Kanzler’s Ansprache wider. Was die Hashtags einem nicht alles verraten!

Man sieht also, das Geschehen außerhalb spiegelt sich in Twitter stark wider. Aber gibt es eigentlich auch Einflüsse, die sich innerhalb der Social Media Netzwerke entwickeln? Natürlich, auch hier! Der deutsche Satiriker Nico Semsrott schafft es, dass sein Kommentar zu den Ereignissen am meisten geteilt wird, mehr sogar als der Verhüllungstweet der Süddeutschen Zeitung selbst. Das obwohl der Zeitungsmogul mit 1,51 Millionen Follower, den deutschen Satiriker und seine 85 Tausend mehr als nur deutlich übertrifft.

Als Fazit lässt sich schließen, dass obwohl jeder in Öffentlichkeit die Stimmung und Unzufriedenheit mitbekommt, diese sich nicht wirklich bemessen lässt. Dank Twitter und Hashtag ist dies in der digitalen Welt anders, hier können das Gemüt der Leute sehr gut qualifiziert und dadurch nachvollzogen werden.

In der Macht der Daten liegt also die Kraft.

TOWA Mitarbeiter Jack Streatfeild

Jack Streatfeild

Data Scientist

Im digitalen Zeitalter übernehmen Daten die Oberhand. Wenn du wissen willst wie sie auch dir helfen können, schreib mir einfach eine E-mail.
E-Mail senden