Loading...

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Die von Ihnen gesendete Nachricht wird selbstverständlich streng vertraulich behandelt. Wir melden uns dann so rasch wie möglich auf Ihr Anliegen.

Ihr Download steht bereit

Geben Sie uns bitte ein paar Infos zu Ihrer Person bekannt. Die Präsentation wird im Anschluss an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse gesendet.

Coworking im Dojo Bali

Digitale Nomaden in Bali

Coworking Unterkunft Bali
Markus Peter - TOWA Mitarbeiter

Written By
Markus Peter


| 3 Minuten

Dieses Jahr zog es meine Kollegen und mich nach Bali ins Hipster Paradies Canggu. In diesem Blog Beitrag werde ich euch von unseren abenteuerlichen zwei Wochen im Dojo Bali berichten.

dojo bali working at pool

Nach ausführlichen Recherchen haben wir uns dieses Jahr entschieden, unsere Arbeit im Coworking Space Dojo Bali in Canggu aufzunehmen.

Aber erst nachdem meine Arbeitskollegen und ich 10 Tage Urlaub auf Bali verbracht haben. So viel Zeit muss sein. Nach unserem Tauchkurs in Amed (mehr dazu bei Lauf des Lebens) und den ersten Surf-Versuchen am Bingin Beach, war Schluss mit lustig. Arbeiten war angesagt. Aber wo könnte man das neue Arbeitsjahr besser starten als in Bali?

In Canggu reihten sich unzählige Hipster Restaurants aneinander und verströhmten einen faszinierenden Flair, dem wir uns nicht entziehen konnten. Viele große und kleine Shops und dazu die perfekten Surfwellen am Strand, erklärten ganz gut, warum Canggu so beliebt ist. Am Sonntag checkten wir in unserer Airbnb-Unterkunft ein – eine Villa in einer ruhigen Seitenstraße. Versorgt mit Leihrollern waren wir für die Arbeitswoche bestens gewappnet.

Canngu Bali Coworking Towa
Unsere Airbnb Unterkunft in Canggu

Check-In Dojo Bali

Frisch gebräunt, erholt und top-motiviert tuckerten wir am Montagmorgen gemeinsam zum Dojo, das nur 5 Minuten von unserer Unterkunft entfernt lag. Um 8 Uhr früh gehörten wir zu den ersten Coworkern. Das-Dojo Team hat uns herzlich empfangen und gab uns gleich eine Führung durch den Coworking Space. AC-Room, Wifi, Pool, Restaurant im Office – was braucht man mehr?

Die Login-Daten für unsere 100 Stunden Mitgliedschaft wurden uns bereits im Vorhinein per Mail geschickt. Und kurze Zeit später, während es in Vorarlberg 1 Uhr in der früh war, starteten wir in unseren ersten Arbeitstag. Als Dojo Mitglied gibt es viele Vergünstigungen in ganz Canggu. Sei es 20% auf Smoothie Bowls (unser tägliches Frühstück) oder 15% auf Massagen. Hier eine Übersicht über alle Vorteile des Dojo SuperPass, die von uns täglich genutzt wurden.

 

Coworkingspace Dojo Bali

Alltag als “Digital Nomade” im Dojo

Früh aufstehen lohnt sich. Am Dienstagmorgen starteten die Jungs mit einer Surf Session, bevor es dann um 9 Uhr ins Dojo ging. Der Strand liegt nur eine Minute vom Coworking entfernt. Während unsere Kollegen zuhause innerhalb einer Minute den halben Weg zum Spar bewältigen, standen wir bereits barfuß im warmen Sand und konnten beim Essen den Profisurfern zuschauen.

Kein Tag ist wie der andere in Canggu

Gesegnet von der Wetterfee strahlte, trotz Regenzeit, die komplette erste Woche der blaue Himmel über uns bei durchgehenden 35 °C am Tag. Da durften die zweistündigen Mittagspausen am Echo Beach natürlich nicht zu kurz kommen. Zurück im Dojo noch schnell in den Pool oder unter die Dusche und dann ging es erst richtig los: Unsere hochgeschätzten Kollegen zuhause kamen zu dieser Uhrzeit allmählich in die Büros in Bregenz, Wien und St. Gallen.

Coworking Dojo Bali Alltag
coworking im dojo bali canggu

Dojo Community ❤

Schon am ersten Tag verliebten wir uns ins Dojo. Wegen der freundlichen Mitarbeiter, die immer einen coolen Spruch auf Lager hatten. Wegen dem leckeren Essen, das wir direkt in den Coworking Space bestellen durften. Aber vor allem dank Haren, dem Dojo Manager, der seit Tag 1 alle unsere Namen kannte und den täglichen Community-Events und regelmäßigen, erstklassigen Vorträgen.

Networking

Beim Dojo-BBQ und den Friday-Sunset-Drinks lernten wir viele interessante Coworker kennen. Die erzählten uns auf welche verschiedenen Arten man den “Digital Nomade Lifestyle” leben kann. Zum Beispiel Jack aus Großbritannien, der seine Coddies Fish Flops (Bitte einmal den Link klicken, sowas habt ihr noch nicht gesehen!) von sämtlichen CoWorking-Spaces in ganz Asien aus verkauft. Oder Laura, die ihr ganzes Leben in Deutschland hinter sich gelassen hat, um in Bali als Influencer/Bloggerin durchzustarten. Einige Developer, Journalisten, Schlaftherapeuten und viele mehr, faszinierten uns mit ihren Geschichten aus aller Welt.

dojo bali

Was hat uns das Coworking gebracht?

  1. 01

    Teambuilding

    Ob man will oder nicht, seine Arbeitskollegen lernt man in dieser Zeit sehr intensiv kennen. Auch wenn jeder seinen Alltag unabhängig von den anderen gestalten konnte, gehörte für uns das gemeinsame Abendessen jeden Tag dazu.

  2. 02

    Fokus

    Wir hatten hier fernab von Bregenz die Möglichkeit, Dinge anzugehen, die sonst im Alltag unter den Tisch fallen. Durch die zeitliche Verschiebung hatten wir einen halben Tag, um Aufgaben alleine abzuarbeiten, erst dann war der Austausch mit den Kollegen möglich.

  3. 03

    Abwechslung

    Auch wenn sich das Team daheim in Bregenz und Wien ständig ändert und wächst, ist es interessant mit neuen Leuten aus der ganzen Welt in einem Raum zu arbeiten und ein ganz ungewohntes Arbeitsumfeld zu erleben.

  4. 04

    Kulinarische Weiterbildung

    Für einen schlanken Taler, so gut und auch außergewöhnlich zu Essen war eines unserer Highlights. Da kann man ruhig drei mal am Tag ins Restaurant gehen. Obwohl nicht jeder von uns immer "the yellow of the egg" erwischt hat, können wir von so einer Auswahl in Bregenz nur träumen.

  5. 05

    Winter entkommen

    Wer nicht der größte Fan vom Winter ist, kommt in den 3,5 Wochen im Tropenklima sicher auf seine Kosten. Schneeschaufeln haben wir zwischenszeitlich aus unserem Vokabular gestrichen.

  6. 06

    Badehosen Überschuss

    ... und im meinem Fall genügend Badehosen für die nächsten 20 Jahre. Auf dem Weg ins Coworking lagen einfach zu viele Surfshops.

Essen in Bali Canggu

Immer wieder gerne

Für mich war das bereits der zweite Coworking Trip mit TOWA. (Den Bericht zum Vorjahr findet ihr hier.) Die tollen Erlebnisse mit meinen Arbeitskollegen und einfach mal woanders arbeiten zu können möchte ich nicht missen. Ein rießen Dank geht an TOWA, die uns dieses Erlebnis, als einzigen Arbeitgeber, den ich kenne, jedes Jahr ermöglichen!

Markus Peter - TOWA Mitarbeiter

Markus Peter

Online Marketing Manager

Fragen zum Dojo Bali, unserem Coworking Trip oder meinen Badehosen?
E-Mail senden