Kunde

Luna

1

Jahr Projektdauer

5

Projekt­mitarbeiter

Fakten

11 Mio. Euro Umsatz (2015)
Über 300 mobile Juwelierinnen
220.000 Kunden
Über 560.000 verkaufte Produkte

Unsere Challenge

Die Firma Luna Schmuckstücke wurde 2001 von Sabine Berlinger gegründet und ist heute ein gefragtes Lifestyle-Label, das seine Produkte via Schmuck-Partys und mobile Juwelierinnen an seine Kunden verkauft. Das Unternehmen ist stetig gewachsen und kann heute über 300 Damen im Direktvertrieb vorweisen – bisher noch fast ausschließlich in Österreich.

Die Herausforderung bestand zu einem großen Teil darin, den bis dato deutlich offline orientierten Vertriebsansatz online zu unterstützen und so alle drei Zielgruppen kommunikativ anzusprechen –mobile Juwelierin wie auch Partyveranstalterin und Endkundin.

Das Ziel war groß und klar: digitale Maßnahmen sollten den Vertrieb nicht ersetzen, sondern unterstützen und so das Geschäftsmodell „Mobile Juwelierin“ noch attraktiver machen und dadurch Luna digitale Wachstumschancen ermöglichen.

Ansatz

Den kompletten digitalen Auftritt unter einem Dach zu vereinen, läuft schnell Gefahr unübersichtlich zu werden und damit keine der beiden Zielgruppen perfekt zu erreichen. So kam man zu der konzeptionellen Entscheidung zwei separate Websites umzusetzen, um die jeweiligen Argumente bestmöglich zu platzieren. Die daran anknüpfende Online-Kommunikation sollte dann gleichermaßen die unterschiedlichen Vorteile für potentielle Kunden und Mitarbeiter hervorheben und im Luna-typischen Stil für Awareness sorgen. Die zahlreichen Funktionalitäten des Facebook Werbenetzwerks sowie die hohe Zielgruppendurchdringung auf diesem Kanal (inklusive Instagram) ergeben ein perfektes Match. Individualisierte Newsletter-Formate runden den Ansatz ab.

Umsetzung

Die Luna Schmuckstücke Website lebt vor allem von den Produkten. Eine Erkenntnis, die aus der Analytics-Analyse der bisherigen Website hervorgeht. Dort wiesen die Produktunterseiten bis zu 80% des Traffics auf und mussten in der Konzeption damit viel stärker berücksichtigt werden. Die Startseite spiegelt dies wieder und ergänzt diesen Ansatz mit markenbezogenen Blogposts und Aktivierungs-Modulen zu Gastgeber-Vorteilen oder dem Link zur Ladyship-Website. Diese richtet den Blick dagegen viel stärker auf das Geschäfts- und Vertriebsmodell und wird gleichermaßen als Landingpage für Markenkommunikation genutzt, wie z.B. der persönlichen Landingpage für weibliche Persönlichkeiten, die eine Ladyship-Auszeichnung erhielten.

Newsletter

Zentral ist innerhalb der Kommunikations-Strategie der Newsletter, da Luna mit vier Kollektionen pro Jahr regelmäßig neue Produkte im Sortiment hat und so den Kunden Lust auf die nächste Party macht – ohne sie jedes Mal über teurere Kanäle aktivieren zu müssen.

⌛🔥

In Zukunft sind viele weitere digitale Aktivierungskampagnen und Ideen geplant, um die Erfolgsgeschichte von Luna fortzuschreiben. Wir von TOWA sind froh bei dieser Geschichte mitwirken und das Geschäftsmodell „von Frauen für Frauen“ noch größere Bekanntheit verschaffen zu können.

Wollen Sie mehr über dieses Projekt erfahren?

Matteo Ender

Creative Director & Managing Partner

Senden Sie mir eine E-Mail und ich melde mich bei Ihnen!

Weitere Referenzen

committed & ready 🔝

Alle Cases anzeigen
Digitalagentur Vorarlberg Digitalagentur Wien Digitalagentur St. Gallen TOWA//creative TOWA//beta TOWA//crm TOWA//data

Cookie Einstellungen

Hier sind alle Cookies aufgeführt, die für unsere Marketingzwecke verwendet werden.

Google Analytics (cn_AnalyticsActive)

Wird verwendet, um Daten über das Gerät und das Verhalten des Besuchers an Google Analytics zu senden. Verfolgt den Besucher über Geräte und Marketingkanäle.