Loading...

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Die von Ihnen gesendete Nachricht wird selbstverständlich streng vertraulich behandelt. Wir melden uns dann so rasch wie möglich auf Ihr Anliegen.

Ihr Download steht bereit

Geben Sie uns bitte ein paar Infos zu Ihrer Person bekannt. Die Präsentation wird im Anschluss an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse gesendet.

Amazon Marketplace

International verkaufen als Amazon Vendor oder Selller

Amazon Agentur

Amazon wächst auf dem deutschen Markt doppelt so schnell, als alle anderen E-Commerce Unternehmen zusammen. Das Unternehmen zielt darauf ab, den Kunden eine große und attraktive Produktauswahl zu bieten. Um dieses Ziel zu erreichen sucht der E-Commerce Gigant die Zusammenarbeit mit möglichst vielen Händlern, den sogenannten Drittanbietern. Der Amazon Marketplace ist für das klassiche B2C Geschäftsmodell eine großartige Chance.

Mit dem richtigen Set an Know How können Händler bzw. Unternehmen neue Märkte erschließen, ihre Brand entsprechend positionieren und das Wachstum europaweit und sogar weltweit skalieren.

Und der Martkführer wächst ständig weiter, denn jeder neue Händler vergrößert die Auswahl. Dadurch werden zusätzliche Kunden gewonnen und bestehende Käufer langfristig gebunden.

Im Ausland erfolgreich auf Amazon verkaufen

Knapp die Hälfte aller Produkte werden von Drittanbietern verkauft. Für dies Händler bietet die Plattform ein enormes Potential mit überschaubarem Risiko. Weltweit gibt es 11 verschiedene Marketplaces, die jeweils eine große Volkswirtschaft und ihre Nachbarländer umschließt.

Internationale Amazon Marketplaces

  • USA(.com) – Der größte Amazon Marketplace
  • Großbritannien(.co.uk)
  • Frankreich(.fr)
  • Kanada(.ca)
  • Deutschland(.de)
  • Italien(.it)
  • Spanien(.es)
  • Japan(.co.jp)
  • China(.cn)
  • Indien(.in)
  • Mexiko(.com.mx)

Seller die im deutschsprachigen Raum verkaufen, können in wenigen Mausklicks ihren potentiellen Kundenstamm erweitern. Die Gebühr um auf allen europäischen Marktplätzen verkaufen zu dürfen beträgt 40€.

Mit einberechnen sollte man auf jeden Fall zusätzlichen Aufwand durch die Übersetzungen und die Beantwortung von Kundenfragen. Die E-Commerce Plattform übersetzt zwar automatisch die Produktbeschreibung in die jeweilige Sprache, doch die Qualität ist nicht sehr überzeugend. Daher ist der logische erste Schritt in die Internationalisierung meistens der UK-Marktplatz.

Mit dieser Strategie kann ein Unternehmen testen, ob der jeweilige Marktplatz für die eigenen Produkte geeignet ist und im Erfolgsfall auch auf anderen Kanälen in dem neuen Markt aktiv zu werden.

Natürlich gilt es dabei immer auch die Kosten im Auge zu behalten. Genauso wie bei Werbekampagnen immer die zentrale Frage lautet: Was ist ein guter ACoS? (Umsatzkosten), sollte auch die Logistik möglichst effektiv abgewickelt werden um eine attraktive Handelsspanne zu garantieren.

Es lohnt sich schon früh den Schritt in die Internationalisierung zu wagen. Denn gute Rankings aufzubauen benötigt seine Zeit. Die Rankings und Bewertungen aus dem deutschen Markt werden nicht in andere Marktplätze übernommen. Das bedeutet, für jeden Markt muss man sich ein gutes organisches Ranking erarbeiten

Als Amazon Vendor international verkaufen

Um als Amazon Vendor international verkaufen zu können, muss man mit einem vom Online-Riesen vorgeschlagenen Transportunternehmen die Waren in dessen Warenlager transportieren.

Ein Vendor ist Lieferant, die Ware geht in den Besitz des Online-Riesen über und dieser bestimmt auch den Verkaufspreis des Produktes. Einer der großen Vorteile ist, dass dadurch das Einkaufswagenfeld, die sogenannte Buybox, in der Regel gewonnen werden kann. (Siehe Vendor Vs. Seller)

Amazaon Vendoren haben daher einen Wettbewerbsvorteil bei der Internationalisierung.

International verkaufen als Amazon Seller

Für kleine Händler ist der Amazon Marketplace ein attraktiver Weg, im Onlinehandel zu expandieren und neue Märkte im Ausland zu erschließen.

Als Seller kann man entweder die Logistik über den Online-Riesen abwickeln (FBA), oder selbst den Versand übernehmen (FBM). Beide Varianten haben ihre Vorteile und dementsprechend auch ihre Nachteile.

Als FBA-Seller gibt es kaum Möglichkeiten einen Kundenkontakt aufzubauen. Wird der Versand selbst abgewickelt, können die Pakete personalisiert werde und beispielsweise Geschenke, Gutscheincodes oder Prospekte beigelegt werden.

Wenn bereits im Heimatmarkt eine funktionierende Logistik besteht, kann auch am deutschen Marketplace über FBM verkauft werden und bei den internationalen Marketplaces der Vertrieb über FBM geregelt werden.

Worldmap

Erfolgreich auf dem Amazon Marketplace international verkaufen

Auf zusätzlichen Marktplätzen zu verkaufen wird durch die Möglichkeit der internationalen Angebotserstellung enorm erleichtert. Durch diese Funktion werden Angebote automatisch bei den ausgewählten Amazon Marketplaces in der EU erstellt.

Dieses Tool berechnet sogar Schwankungen in den Währungskursen in den aktuellen Verkaufspreisen mit ein. Diese Funktion macht den internationalen Verkauf also deutlich effizienter.

Was darf man nicht auf Amazon verkaufen?

Einige Produkte dürfen nicht angeboten werden, dazu gehören auf dem deutschsprachigen Markt:

  • Waffen
  • Feuerwerkskörper
  • Pornografie
  • Verschreibungspflichtige Medikamente
  • Rassistisches, diskriminierendes oder gewaltverherrlichendes Material
  • Sämtliche illegale Güter

Spielzeug und Elektroprodukte müssen auf dem deutschen Marktplatz über die handelsüblichen Zertifikate verfügen.

Einige Produkte sind genehmigungspflichtig

  • Alkohol
  • Pflanzenschutzmittel
  • Kosmetik

Verstöße gegen diese Richtlinien können zu folgenden Konsequenzen führen!

Zu den Sanktionierungen die gegen missbräuchliche Angebotserstellungen ergriffen werden können zählen folgende Maßnahmen:

  • Stornierung des Angebots
  • Einschränkung der Verkaufsberechtigung
  • Vorübergehender Entzug der Verkaufsberechtigung
  • Entzug der Verkaufsberechtigung

Tipps um erfolgreich auf Amazon verkaufen

Als Amazon Agentur haben wir einen großen Erfahrungsschatz im E-Commerce Bereich. Wichtige Erfolgsfaktoren sind für uns:

  • Automatisierung
  • Markenführung
  • Erfolgsmessung

Automatisierung von Amazon Kampagnen

Automatisierung erhöht die Effizienz und steigert langfristig den Gewinn. Als Amazon Agentur verwenden wir für unsere Kunden spezielle Tools um mit intelligenten Werbekampagnen das Werbebudget effizient zu verwenden.

Unsere Tools ermöglichen es uns auch, die Schlüsselwörter mit denen ein Produkt gefunden werden soll, langfristig zu beobachten. So können wir feststellen wie sich die Rankings entwickeln und dadurch konkrete Handlungen ableiten.

Markenführung auf Amazon

Ziel der Markenführung ist es, sich vom Angebot der Wettbewerber abzugrenzen und einen Wiedererkennungswert zu schaffen.

Eine starke Marke kann durchaus ein Kauffaktor sein, denn damit werden Werte und Emotionen verknüpft. Als Amazon Vendor hat man die besten Möglichkeiten die eigene Marke zu entwickeln.

  • Markenshops
  • Kreative Produktdetailseiten
  • Videos
  • Mehr Text und Fotos

Erfolgsmessung

Die entscheidende Frage bei der Erfolgsmessung lautet: Woher wissen wir, dass unsere Kampagnen effektiv sind?

Die wichtigste Kennzahl sind die Umsatzkosten, also jener Prozentsatz, der für einen Verkauf an Werbeausgaben angefallen ist. Dieser Wert heißt Adverstising Cost of Sales, kurz ACoS.

ACoS = Werbekosten / Werbeumsätze

Was ist ein guter ACoS?

Ein ACoS ist dann gut, wenn der Prozentwert geringer als die Gewinnspanne ist und mit einem Verkauf auch tatsächlich ein realer Gewinn erzielt wird.

Die Frage: Was ist ein guter ACoS? – kann also nicht mit einem fixen Prozentsatz beantwortet werden, sondern ist davon Abhängig, wie groß die Marge des jeweiligen Produktes ist. Wenn die Gewinnspanne also 20% beträgt, ist ein ACoS von unter 20% der anvisierte Zielwert.

Das bedeutet, dass Ausgaben wie Herstellungskosten, Gebühren und Steuern immer in die Überlegungen miteinbezogen werden sollten.

Produktnischen für den Amazon Marketplace

Um erfolgreich auf dem Amazon Marketplace zu verkaufen, braucht man eine Produktsparte in der es eine große Nachfrage gibt, die Konkurrenz aber nicht zu stark ist.

Dafür gilt es zu recherchieren, wie der Umsatz der am besten gelisteten Mitbewerber ist und wie gut deren Produkte optimiert sind.

Die entscheidende Frage ist, kann man Produkt für den Kunden Mehrwert generieren?

Bei der Optimierung der Verkaufsseite sollte also nicht nur überlegt werden, wie man das Produkt am besten verkaufen könnte, sondern wonach die Kunden suchen und warum unser Produkt genau die Lösung für ihre Nachfrage liefert.

Wie können wir Ihnen helfen?

Schreiben Sie uns eine Nachricht oder downloaden Sie unsere Firmenpräsentation als PDF auf Ihren Rechner.
Wir freuen uns bereits sehr darauf, mit Ihnen in Verbindung zu treten.